home -

GSAB Glossar

Alle C H K
Begriff Definition
Kabelverteiler

Die wahrscheinlich häufigste Verwendung für Kabelverteiler geht in die Antennentechnik oder Verlängerungskabel mit Mehrfachsteckdosen. In dieser Beschreibung liegt der Fokus auf dem „Kabelverteiler“ für Niederspannungsnetze, vorwiegend im Energieversorgungsbereich. Sie finden sich in Wohngebieten in regelmäßigen Abständen als Abzweig- oder Anschlusspunkte für die Grundstücke/Wohnhäuser im Gehwegbereich. Niederspannungshauptkabel im 400V-Bereich zwischen zwei Transformatorenstationen werden mitunter in den Kabelverteilern getrennt oder zu Ringnetzen zusammen geschaltet. Normkabelverteiler in Stromverteilungsanwendungen bestehen aus glasfaserverstärkten Polyester (SMC - Sheet Moulding Compound) und entsprechen DIN 43629-2 Norm-Kabelverteilerschränke. Schutzart der Gehäuse ist im Standard IP44. Die am meisten verwendete Bauhöhe beträgt 850 mm ohne Sockel. In Ausnahmefällen sind die Sockel zum Eingraben im Erdreich noch aus Beton. Durchgesetzt haben sich aber heute leichte und trotzdem mechanisch sehr stabile Sockel aus SMC (wie auch der Kabelverteiler). Standard für das Schließsystem bei den Kabelverteilern ist ein Einfachschwenkhebel für einen Profilzylinder und ein Schließgestänge mit Dreipunktverriegelung. Diese verhindert oder erschwert das Aufbrechen der Kabelverteiler. Mechanische Festigkeiten für Kabelverteiler im öffentlichen Verkehrsraum werden nach DIN 60439-5 bzw. neu nach 61439-5 geprüft. Für die Versorgungsnetzbetreiber (VNB) werden die Kabelverteiler, auch kurz KVS, vorrangig mit einem Sammelschienensystem 185mm ausgerüstet. Verwendete Sammelschienenquerschnitte sind 30x5, 30x8, 30x10, 40x10 oder 50x10mm Kupferstangen. Für die Dimensionierung entscheidend ist der zu erwartende Strom. Je nach technischer Spezifikation werden diese Sammelschienen auch verzinnt. Das 185mm-Schienensystem in den Kabelverteilern ermöglicht die Montage von Sicherungsleisten und Sicherungslastschaltleisten nach EN 60947-3. Für den Elektrogroßhandel und den Schaltanlagenbau werden auch Sammelschienensysteme mit dem Abstand 100mm und 60mm verbaut. Oftmals werden dann, anstelle der Norm-Kabelverteiler, auch Kabelverteilersäulen verwendet. Für letztere gibt es keine DIN-Maße. GSAB fertigt in diesem Segment die Säulen der Baureihe 35S1700, 35S2000, 58S1700, 58S2000, 88S1700 und 88S2000.

Alle C H K
Glossary 2.7 uses technologies including PHP and SQL
Shop